Übersicht über die zukünftigen Ausstellungen

Kunst trotz(t) Armut in Stuttgart

Plakat Ausstellung Stuttgart

Arm sein - das bedeutet nicht nur, sich jeden Tag zu sorgen, ob das Geld für das Nötigste reicht, für die Reparatur der kaputten Waschmaschine oder das gesunde Essen. Es bedetuet auch, gesellschaftlich ausgegrenzt zu sein, zu vereinsamen. Wer arm ist, hat wenig Zugang zur Kultur.

Die Ausstellung ist vom 5. Mai bis zum 1. Juni in Stuttgart zu sehen.

Ausstellungsorte:
Basis - Hauptstätter Str. 41: täglich 10 - 17 Uhr
Bischof-Moser-Haus, Wagnerstr. 45: Mo. - Fr. 9 - 17 Uhr
Kunstbezirk, Leonhardsplatz 28 (im Gustav-Siegle-Haus): Die. - Sa. 15 - 19 Uhr
Leonharddskirche, Leonhardsplatz 26: Die. - Fr. 11 - 18 Uhr und Sonn./Feiertags 30 Minuten vor und nach dem Gottesdienst
Veranstaltungsorte Begleitprogramm: verschiedene Orte in der Innenstadt (siehe Programmheft)

 

Kunst trotzt Armut in Neustadt an der Weinstraße 30.10.2016 bis 20.11.2016

Plakat Jubiläum Lichtblick

20 Jahre Lichtblicke...

Kunst trotzt Armut

Seit 20 Jahren gibt es in Neustadt an der Weinstraße die Obdachloseneinrichtung "Lichtblick". Dieses Jubiläum ist Anlass für mehrere Veranstaltungen. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die Präsentation der Ausstellung "Kunst trotz(t) Armut" im Herrenhof im Neustadter Ortsteil Mußbach

Info: www.herrenhof-mussbach.de

Die Ausstellung unter Schirmherrschaft der Ministerpäsidentin Malu Dreyer wird am Sonntag, 30. Oktober im Rahmen eines Festgottesdienstes in der  Johanneskirche in Mußbach um 10:00 Uhr eröffnet.
Anschließend findet eine Führung durch die Ausstellung statt.

Dauer der Ausstellung: Sonntag, den 30.10.2016 bis Sonntag 20. November 2016

Öffnungszeiten:

Sonntags und an Feiertagen : 11 - 18 Uhr
Dienstags :      9 - 14 Uhr
Mittwochs :    18 - 20 Uhr
Samstags :    14 - 18 Uhr

Eintritt:                 5,-   €

Schüler, Studenten etc:         2,50 €
ALG 2, Grundsicherung:         freier Eintritt
Eintritt inkl. Führung:         7,- €
Führung Schulklassen:         4,- € pro Person inkl. Eintritt


Ausstellungsort:
Herrenhof
67435 Neustadt- Mußbach
Herrenhofstraße 15


Für Schulklassen und Gruppen besteht die Möglichkeit die Ausstellung nach vorheriger
Terminvereinbarung auch vormittags bei freiem Eintritt zu besuchen.

Führungen durch die Ausstellung für Schulklassen und Gruppen ab 10 Personen sind an folgenden Tagen möglich:

Dienstag 8. November 9 Uhr und 11 Uhr
Dienstag, 15. November: 9 Uhr und 11 Uhr

Donnerstag, 3. November 9 Uhr und 11 Uhr
Donnerstag, 17. November   9 und 11 Uhr

Grußwort Malu Dreyer

Sehr geehrte Herren und Damen,
„Kunst trotz(t) Armut“ – es ist kein anderer Titel vorstellbar, der die Ausstellung, die anlässlich des 20. Jubiläums der Tagesbegegnung „Lichtblick“ in Neustadt an der Weinstraße gezeigt wird, besser beschreiben könnte. „Kunst trotz(t) Armut“ ist ebenso ein Fingerzeig auf gesellschaftliche und soziale Probleme, wie ein starkes künstlerisches Zeugnis von Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen. Ich freue mich, die Schirmherrin über die Ausstellung in Neustadt an der Weinstraße sein zu können.
Liebe Besucher, liebe Besucherinnen, die Ausstellung zeigt Ihnen Kunstwerke von Künstlern und Künstlerinnen aus vielen verschiedenen Ländern. Es sind Kunstwerke von renommierten Kunstschaffenden und Kunstwerke von Obdachlosen, die in der Wanderausstellung beeindruckend nebeneinanderstehen. Die Bilder geben einen unverfälschten und echten Blick auf die Themen Wohnungslosigkeit, Armut und Ausgrenzung und sind etwas ganz Besonderes.
Ich freue mich besonders, dass die Ausstellung anlässlich des 20. Jubiläums der Tagesbegegnung Lichtblick gezeigt wird und gratuliere allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie allen Engagierten ganz herzlich zu diesem Anlass. Mein herzlicher Dank gilt allen, die sich in den vergangenen Jahrzehnten hier für andere Menschen eingesetzt haben und immer um ein Miteinander kämpfen!
Der Ausstellung wünsche ich die verdiente große, öffentliche Resonanz und zahlreiche Besucher und Besucherinnen, die sich mit wachen Augen und offenen Herzen durch die Ausstellung bewegen.

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz



Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Evangelischer Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe e.V.(EBET)
Wohnungsnotfall- und Straffälligenhilfe

Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin
Tel.: (0 30) 65 211-16 52
Fax: (0 30) 65 211-36 52
E-Mail: wohnungslose@diakonie.de

Projektleiter und Kurator
Andreas Pitz
Tel.: (01 70) 2 23 52 88
E-Mail: pitz-nierstein@t-online.de